Ein Kickerliga-Krimi zwischen Team Krawall und Betreutes Kickern
  • 20. May 2015
  • 1 min read
Kickerappmobile 2x
Der vergangene Spieltag in der Kölner Kickerliga verhieß nichts gutes für das hausinterne Team Krawall. Leider mussten wir uns dem Team Betreutes Kickern geschlagen geben - und zwar erneut mit einem knappen 11-9

Liebe Leute, im Folgenden werden wir versuchen, den unbeschreiblichen Kicker-Krimi vom gestrigen Abend in Worte zu fassen. Team Krawall gegen Betreutes Kickern stand auf dem Programm, das Heimrecht lag beim zuletzt genannten Verein mit Sitz im Limes in Köln-Mülheim.

Nach einem Unentschieden und einer 11-9 Niederlage standen alle Zeichen für Team Krawall auf Sieg. Unser Verein, gestern bestehend aus Max, Tatjana, Johannes, Liane, Tim und Jan und unterstützt durch Fangesänge von Jakob, trat motiviert bis in die Haarspitzen an den top ausgeleuchteten Tisch. Der anfängliche Optimismus verflüchtigte sich durch eine 10-4 Siegesserie seitens Betreutes Kickern ebenso schnell, wie der „für ümesüss“ angebotene Mexikana die Kehlen der Athleten herunterfloss. Trotz der schier unfassbaren Erfolgsserie der Krawall-Mädels und einer atemberaubenden Aufholjagd zum zwischenzeitlichen 10-8, schafften wir es nicht den Sieg einzufahren und unterlagen gegen Betreutes Kickern erneut unglücklich mit 11-9.

Erträglich gemacht wurde die Niederlage allerdings durch auffallend gastfreundliche, kickernde Kellner und die ausgelassene Stimmung. Nächstes mal, Betreutes Kickern, seid ihr aber dran!